+++ coming soon +Versicherung, Haftpflichtversicherung,Hausratversicherung,versicherungsvergleich, nachrichten, news, kfz versicherung,Autoversicherung, Gesetzliche Rentenversicherung, Bund der Versicherten,Generationenvertrag,Gesetz der großen Zahlen,++ coming soon +++


Versicherungs ABC


versicherungenartikelverzeichniss WebkatalogPresseartikelb2b-Suchmaschineluftaufnahme24.de Poker spielen kosstenlos

versicherungsabc.com

Auf Versicherungsabc.com dem Webportal für Versicherungen, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Bausparen erhalten Sie umfangreiche Informationen zu den Themen.Unfallversicherung, Lebensversicherung, Risikolebensversicherung, Rentenversicherung, Riester Rente, Altersvorsorge, Reiseversicherung Immobilienversicherung, Krankenversicherung:

privat - gesetzlich. Eine wichtige Entscheidung. Krankenversicherungsmakler einschalten? Krankenversicherungen, Hausratversicherung Vergleich, Leistungen, Tarife, Erfahrungen. Krankenversicherungsvergleich, Krankenversicherungsanalyse, Krankenzusatzversicherungen, Krankenzusatzversicherung, Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung! Kfz-Versicherung ist Pflicht! Berufsunfähigkeitsversicherung, Rechtsschutz, Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung, Krankenzusatzversicherung und für private Krankenversicherung mit Versicherungsschutz zu günstigen Konditionen. Alles was Sie schon immer zum Thema Versicherung fragen wollten: private Vollversicherung, privat Zusatzkrankenversicherung, preisgünstige Rechtschutzversicherungen, Versicherungssuche wissen wollten.

Versicherungsvergleich
Welcher Versicherung soll ich Vertrauen schenken?



FAQ
Das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme wird mit Versicherung bezeichnet.
Versicherung ist die planmäßige Deckung, eines im einzelnen ungewissen, insgesamt schätzbaren Geldbedarfs, auf der Grundlage zwischenwirtschaftlichen Risikoausgleichs
.Eine gesetzliche Definition besteht nicht. Karl Hax definiert Versicherung als „die planmäßige Deckung eines im einzelnen ungewissen, im ganzen aber schätzbaren Geldbedarfs auf der Grundlage eines zwischenwirtschaftlichen Risikoausgleichs“, Alfred Manes als "die gegenseitige Deckung zufälligen, schätzbaren Geldbedarfs zahlreicher gleichartig bedrohter Wirtschaften“.
Die versicherbaren Risiken sind sehr vielfältig, lassen sich aber auf wenige Risikogruppen reduzieren, die allerdings keine exakten Grenzen haben:
biometrische Risiken, darunter versteht man die das Leben und den Lebensunterhalt betreffenden individuellen Risiken wie Erwerbsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit, Langlebigkeit und vorzeitigen Tod. Sie werden durch Lebensversicherungsprodukte abgedeckt
Kostenrisiken (beispielsweise Gerichtskosten, Krankheitskosten) werden beispielsweise durch die Rechtsschutzversicherung und die Krankenversicherung gedeckt
Schadensrisiken (beispielsweise Feuer, Unfall, Diebstahl) werden durch zahlreiche Schadensversicherungsarten gedeckt (beispielsweise Wohngebäudeversicherung, Unfallversicherung, Hausratversicherung)
Haftungsrisiken werden durch zahlreiche Formen der Haftpflichtversicherung gedeckt
Allgemein werden Versicherungen anhand von drei Kriterien in Gruppen eingeteilt:
1. Schadens- und Summenversicherungen
Die Schadensversicherung deckt im Versicherungsfall den konkreten Schadensbedarf. Eine vereinbarte Versicherungssumme beschreibt bei dieser Versicherungsart lediglich die maximale Versicherungsleistung. Typische Schadensversicherungen sind die Kranken-, die Hausrat-, die Haftpflicht- und die Rückversicherung sowie die Kraftfahrtversicherung.
Die Summenversicherung leistet im Versicherungsfall eine vorbestimmte Versicherungssumme.
2. Personen- und Nichtpersonenversicherungen
Zur Nichtpersonenversicherungen werden alle Sach-, Haftpflicht- und sonstige Vermögensversicherungen gerechnet. Beispiele sind Grundstücks- & Eigentumsversicherung
Die Personenversicherung gliedert sich in die Lebens-, die Kranken- und die Unfallversicherung.
3. Aktiven- und Passivenversicherungen
Bei den Schadensversicherungen kann man folgende Einteilung vornehmen:
Passivenversicherungen schützen die Haftung gegenüber Dritten, d.h. es wird die Passivseite einer Bilanz geschützt, z.B. durch Produkthaftpflichtversicherung, Kraftfahrtversicherung.
Aktivenversicherung schützen Sachwerte, die bei einem Unternehmen auf der Aktivseite stehen. Beispiele sind Gebäudeversicherung oder Kaskoversicherung.
suchmaschinenoptimierung-seo.net









BAUSTELLENSEITE!
+++ coming soon +++ coming soon +++
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$-= Buy this Domain =-$$$$$$$$$$$$$$$$
-= Buy this Domain =-$$$$$$$$$$$$$$$$-= Buy this Domain =-$$$$$$$$$$$$$$$
+++ coming soon +++ coming soon +++



Haftungsausschluß:
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt aktuell gehalten und gepflegt. Gleichwohl übernimmt der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen. Insbesondere gilt dies für die Inhalte anderer Homepages: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Anbieter dieser Site keine Haftung für die Inhalte verlinkter Seiten. Für den Inhalt dieser sind die jeweiligen Anbieter verantwortlich. Sie unterliegen daher auch der Haftung der jeweiligen Anbieter.
Email:INfo(at)versicherungsabc.com
Impressum: Peter Mathes; Leiblstr. 14; 82166 München; Steuernummer: St.-Nr.: 161/248/40892